Home

Multimodale Mobilität App

Mit ZüriMobil hat die Stadt Zürich im Sommer 2020 eine multimodale App lanciert: Ob mit öffentlichem Verkehr, Car- und Bikesharing, E-Scooter, oder auf Fußwegen und Radrouten - damit bleibt man im schönen Zürich in jedem Fall nachhaltig mobil Multimodale Mobilitäts-Apps - Analyse von Anwendung und Wirkung in Hinblick auf multimodales Verkehrsverhalten. Erstellt am: 18.05.2015. Autoren: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Referat G 11, Grundsatzfragen der Forschung, Entwicklung, Forschungsförderung. Erscheinungsjahr / -datum: 2015 Die gleichnamige App erlaubt Nutzern die Suche und Buchung von Angeboten des Car-Sharing-Anbieters Car2go, der Deutschen Bahn, des ÖPNV und Mytaxi. Vorläufig beschränkt sich diese App allerdings noch auf die Großstädte Stuttgart und Hamburg. Qixxit heißt eine App der Deutschen Bahn, die sogar Fernbus, Bahn, Flugzeug, ÖPNV, Carsharing, Mietwagen, Mietrad und Taxi integriert. Allerdings: Derzeit handelt es sich bei allen übergreifenden Angeboten weiterhin um Flickenteppich. Multimodale Mobilitäts-App Die Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm (SWU) haben Hansecom, einen Anbieter von Software-Lösungen für den ÖPNV, mit der Entwicklung einer multimodalen Mobilitäts-App beauftragt. Die neue App der Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm soll aus den individuellen Präferenzen der Nutzer lernen

Eine multimodale App sollte idealweise wie ein Schweizer Taschenmesser alle verfügbaren Mobilitätsangebote in Tübingen und der Region bündeln und mit nur einer App nahtlos zugänglich machen. Nun wollen die Projektpartner bis mindestens März 2021 an einer entsprechenden App arbeiten: Wie sie aussehen könnte, was sie leisten muss und wo die Chancen und Grenzen liegen Eine multimodale App könnte also in mehrfacher Hinsicht den Weg für eine veränderte Mobilitätsnutzung ebnen. Wie ein Schweizer Taschenmesser soll sie idealerweise alle verfügbaren Mobilitätsangebote in Tübingen und der Region bündeln und mit nur einer App nahtlos zugänglich machen. Wie eine solche App aussehen könnte, was sie leisten muss, wo die Chancen und Grenzen liegen und welche Empfehlungen sich für eine App-Entwicklung ergeben, daran arbeiten die Projektpartner. Multimodale App zur Integration gemeinsamer Mobilitätsdienste mit öffentlichem Verkehr Eine Vielzahl von Verkehrsmitteln - von Zug, U-Bahn und Taxi bis hin zu selbstfahrenden Shuttle-Bussen und sogar Flugzeugen Abdeckung städtischer und ländlicher Gebiete einschließlich des bedarfsgerechten Verkehrs (Demand Responsive Transport, DRT

In Deutschland gibt es bereits vier multimodale Mobilitäts-Apps, die landesweit operieren. Auch hier gibt es Unterschiede bei der Auswahl möglicher Mobilitätsangebote und bei den Funktionalitäten. Mit der App Qixxit lassen sich z.B. die Reisevorschläge nicht nur nach Kosten oder Reisezeit, sondern auch nach der CO2-Bilanz ordnen Ziel der multimodalen digitalen Plattformen ist es, dass durch die Verbindung mehrerer Mobilitätsangebote in nur einer App die komplette Reiseroute mit mehreren Verkehrsmitteln unkompliziert geplant und gebucht werden kann. Angestrebt wird darüber hinaus, die Zahlung der Mobilitätsdienstleistungen ganz oder teilweise in einer Hand abzuwickeln

Die Leipziger Verkehrsbetriebe entwickeln für Kunden ihre multimodale Mobilitäts-App weiter. Ab heute ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Denn aus easy.Go und Leipzig mobil wird nun LeipzigMOVE. Die neue App vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet von der Routenauskunft, Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten bis hin zur Bezahlung aller Leistungen volle Mobilität. Dafür arbeiten die Verkehrsbetriebe mit Partnern wie nextbike. Juni 2020 ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Sie vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet, von der Routenauskunft, über Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten, bis hin zur Bezahlung aller Leistungen, volle Mobilität Juni 2020. Die Leipziger Verkehrsbetriebe entwickeln für Kunden ihre multimodale Mobilitäts-App weiter. Ab heute ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Denn aus easy.Go und Leipzig mobil wird nun LeipzigMOVE. Die neue App vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet von der Routenauskunft, Buchung und Nutzung.

Video: Mobilitäts-Apps Apps Siemens Mobility Globa

Wichtig: Die multimodale Mobilität kommt eigentlich immer im Tandem mit der intermodalen Mobilität. Die beschreibt die Nutzung mehrerer Verkehrsmittel auf einer Reise. Im Mittelpunkt steht zum. Durch offene Verkehrs- und Infrastrukturdaten multimodale Mobilitäts-Apps fördern. Zusätzliche Mobilitätsdienste wie Bikesharing müssen in ÖPNV-Tarife integriert werden. Bereitstellung spezifischer Angebote, um den Umstieg auf umweltfreundliche Mobilität zu fördern, z. B. Neubürgerpakete und Angeboten für junge Eltern An der Stele und in der App finden Sie gleich alle Infos dazu, wie Sie am bequemsten an den gewünschten Ort kommen. MVG Rad Pro Station stehen im Schnitt 6-8 Räder an den Stationen zur Verfügung, diese können per App schnell und unkompliziert ausgeliehen werden. Im Standardtarif kostet eine Minute Radeln 8 Cent, im Jahrespaket (ab 36 Euro) sind pro Tag 30 Freiminuten inklusive Die Idee all dieser Mobilitätskonzepte der Zukunft ist ähnlich: Egal, welches Transportmittel jemand benutzten möchte, es lässt sich über eine einzige App buchen und bezahlen. Damit wird multimodale Mobilität so einfach wie ein paar Swipes auf dem Smartphone. Theoretisch. Denn praktisch müssen einige Rahmenbedingungen erfüllt sein, damit multimodale Mobilität wirklich so reibungslos funktioniert

Multimodale Mobilitäts-Apps - Analyse von Anwendung und

  1. Die Leipziger Verkehrsbetriebe entwickeln für Kunden ihre multimodale Mobilitäts-App weiter. Ab heute ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Denn aus easy.Go.
  2. Multimodale Mobilitäts-App. Die Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm (SWU) haben Hansecom, einen Anbieter von Software-Lösungen für den ÖPNV, mit der Entwicklung einer multimodalen Mobilitäts-App beauftragt. Die neue App der Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm soll aus den individuellen Präferenzen der Nutzer lernen
  3. isteriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ()
  4. multimodaler Mobilität Thomas Ritz, Ramona Wallenborn m2c lab, FH Aachen - University of Applied Sciences Zusammenfassung In Zukunft wird multimodales Verkehrsmanagement an Bedeutung gewinnen. Um dem Be- nutzer hier ein konsistentes HMI liefern zu können, muss die Erwartungskonformität über die Verkehrsträger hinweg sichergestellt werden. Der Artikel untersucht existierende Apps zum.
  5. Neue multimodale Mobilitäts-App für Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm. 1. Juli 2020. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) haben HanseCom, Anbieter von Softwarelösungen für den ÖPNV, mit der Entwicklung einer multimodalen Mobilitäts-App beauftragt. Sie integriert neben den Angeboten des öffentlichen Nahverkehrs zahlreiche weitere Services und lernt aus.
  6. Die Leipziger Verkehrsbetriebe entwickeln für Kunden ihre multimodale Mobilitäts-App weiter. Ab heute ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Denn aus easy.Go und Leipzig mobil wird nun LeipzigMOVE. Die neue App vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet von der Routenauskunft, Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten bis hin zur Bezahlung aller.

Was ist multimodale Mobilität? - next-mobility

  1. Moove Technologies offers a Multimodal Travel App. Multimodal mobility goes beyond urban mobility to travel across countries. For instance, in recent years, there has been a push towards European Union (EU)-wide multimodal mobility. Multimodal bookings allow travel operators to maximize profits without burdening the passengers. For the passengers, in addition to reducing carbon footprint, this.
  2. Neue App LeipzigMOVE ab sofort erhältlich. 09.06.2020Verkehr. Leipziger Gruppe. Die Leipziger Verkehrsbetriebe entwickeln für Kunden ihre multimodale Mobilitäts-App weiter. Ab heute ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Denn aus easy.Go und Leipzig mobil wird nun LeipzigMOVE
  3. Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben für ihre Kunden mit dem strategischen Partner TAF ihre multimodale Mobilitäts-App weiterentwickelt. Ab 8. Juni 2020 ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Sie vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet, von der Routenauskunft, über Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten, bis hin zur Bezahlung aller.
  4. Beim Thema multimodale Mobilität werden Verkehrsbetriebe und -verbünde zu Mobilitätsanbietern. MENTZ unterstützt Sie dabei: Mit Hilfe unserer Apps haben Ihre Fahrgäste alle verfügbaren Mobilitätsoptionen im Blick und können diese direkt buchen. Das funktioniert fürs Car- und Bike-Sharing, für Park & Ride und viele weitere Angebote
  5. Was die derzeit relevanten Mobilitäts-Apps leisten und wie kundenfreundlich sie sind, worauf der Nutzer achten und was verbessert werden sollte, das haben wir in einem ersten Test von 32 Mobilitätsplattformen ermittelt. Sowohl überregionale als auch regionale Mobilitäts-Apps getestet. Getestet wurden sowohl überregionale Apps (zum Beispiel Google Maps, DB Navigator, easy.GO) als auch.
  6. System für inter- und multimodale Mobilität über Verbundgrenzen hinweg Als eines der 14 Projekte wurde von Anfang 2017 bis September 2018 über die Bundesinitiative Digitale Vernetzung im Öffentlichen Personenverkehr das Projekt MobilitätsHub gefördert. Neun Partner haben im Projekt an App-Hintergrundsystemen gearbeitet, die den Menschen im Raum Mitteldeutschland einen.
  7. TAF mobile GmbH, Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben für ihre Kunden mit dem strategischen Partner TAF ihre multimodale Mobilitäts-App

Wir machen Berlin mobil mit einer App für alle Formen der urbanen Mobilität. Die BVG Jelbi App bietet Mobility-as-a-Service (MaaS) und vereint dabei multimodale Routenauskunft und die Möglichkeit zum Kauf von VBB-Tickets mit der Reservierung und Nutzung verschiedenster Mobilitätsanbieter wie MILES, Voi, TIER, nextbike, emmy, mobileeee, Taxi Berlin oder dem BerlKönig Bayerisch Multimodal unterwegs - screenshot der MVG App Neuster Partner in München: das E-Scooter Mobility Startup TIER. Im Rahmen einer Marketing- & Vertriebskooperation stellt TIER als Partner der MVG zu Beginn mehr als 1.500 der elektrischen Scooter im Stadtgebiet München zur Verfügung: 100 innerhalb des Altstadtrings, 1.000 zwischen Altstadtring und Mittlerem Ring und gut 400. Multimodale Angebote mit ÖPNV, Sharing- und On-Demand-Dienstleistern ÖPNV-Routen werden auf einer Ansicht zusammen mit Sharing- und On-Demand-Alternativen, wie E-Scooter-Sharing, Bike-Sharing und MyShuttle angeboten. MyShuttle kannst du direkt in der KVV.mobil-App buchen und bezahlen. Die anderen Sharing-Anbieter buchst und entsperrst du mit. ‎KlagenfurtMobil: Mit einer App ganz Klagenfurt erleben! Immer mehr Menschen kombinieren ihre Wege innerhalb der Landeshauptstadt Klagenfurt bzw. ins Umland mit unterschiedlichen Mobilitätsformen -sie sind sozusagen multimodal mobil. Nutzen auch Sie Öffis, Fahrräder, Carsharing-Angebote oder sind a Die App Mobil in Düsseldorf zeigt Verbindungen und Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen des gesamten Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) an und informiert in Echtzeit ihre Nutzer bei Verspätungen oder Ausfällen. Zusätzlich sind in der App diverse Angebote zum multimodalen Transport angezeigt. So lassen sich verfügbare Leihräder des regionalen Bikesharing-Anbieters Nextbike.

Multimodale Mobilitäts-App Apps, Smart Cit

  1. Multimodale Mobilitätsdienste Grüne Welle per App. Mit Sitraffic SiBike von Siemens machen Städte und Kommunen kosteneffizient das Radfahren attraktiv: Die App dafür hat VMZ entwickelt. Sie verfolgt per GPS die Position eines Fahrers, der mit App auf seinem Smartphone unterwegs ist. An Ampelanlagen erhält er Vorrang - nachdem die App.
  2. Multi-modal mobility is a powerful alternative to relying on our own four wheels to get everywhere. It even comes with a string of green benefits. Moving away from cars helps reduce congestion on roads, cuts down on pollution and reduces carbon emissions, all of which align Malta with goals laid out in the European Union's Green Deal
  3. Als sinnvolle Ergänzung zu U-Bahn, Bus und Tram stärken E-Zweiräder unser multimodales Angebot. Die elektrischen Scooter, Roller und Räder sind flexible und individuelle Fortbewegungsmittel - vor allem für Kurzstrecken und die erste und letzte Meile. Tierisch gut: E-Roller von TIER. In der App MVG more finden Sie unsere Sharing-Angebote E-Scooter und E-Mopeds. In Kooperation mit dem.
  4. Die multimodale Mobility App vereint auf Basis des TAF Systems zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet, von der Routenauskunft, über Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten, bis hin zur Bezahlung aller Leistungen, volle Mobilität. In dieser Lösung wurden Partnersysteme wie nextbike, DB Flinkster, die Taxigenossenschaft 4884 und moderne Bezahlwege wie PayPal, Carrier Billing und.

Eine App als „Schweizer Taschenmesser für künftige

Eine App als Schweizer Taschenmesser und Türöffner für die zukünftige multimodale Mobilität? Ergebnisse einer wissenschaftlichen Umfrage liegen jetzt vor . Wie unsere Mobilität in zwei, fünf oder zehn Jahren aussehen wird, darüber gibt es viele Meinungen. Unabhängig von der Frage, welche Antriebsarten in Zukunft dominieren könnten, zeigen sich Tendenzen, dass die Vielfalt an. Multi-modale Mobilität bezeichnet die Nutzung verschiedener Verkehrsmittel. Also ein Mobilitätsverhalten, bei dem der Anteil der mit dem eigenen PKW zurückgelegten Wege mal mal unter die 100-Prozent-Marke fällt. So etwas soll es ja tatsächlich geben. Und zu meiner allergrößten Freude liegt es sogar im Trend. Eine Auswertung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat uns. Das auf Mobility as a Service spezialisierte Jungunternehmen hat die Applikation Whim entwickelt und mit allen Verkehrsbetreibern Verträge geschlossen. Die von der App zusammengestellte multimodale Route schlägt dem Nutzer zum Beispiel vor, mit dem Bus, dann mit dem Rad und für das letzte Teilstück mit dem Taxi zu fahren. Er kann für jede Teilfahrt getrennt bezahlen oder ein Monatsabo. KISS - Mobilität & Design - BVG Urban Mobility Day 2019 from Sophia von Berg on Vimeo. Die hoch skalierbare, flexible Plattform ist Basis für effizientes Management der multimodalen Dienste as a Service. NextGen Ticketing NextGen Ticketing ermöglicht simples Ticketing und schnelles Ein- und Aussteigen: ohne Qual der Wahl beim Ticketkauf, ohne lästiges Anstehen, ohne Drängelei. Die zurückgelegte Strecke wird automatisch via Smartphone-App erfasst und nutzungsgerecht.

Eine App als Schweizer Taschenmesser und Türöffner für die

Apps machen kleine und große Reisen einfacher - egal ob mit Bus, Bahn, Rad, Taxi oder einem Carsharing-Anbieter. Und das nicht nur hierzulande und auch außerhalb der Großstadt Meine Bücher: http://bernhardhummel.at/Buecher/ Folge mir um auf dem Laufenden zu bleiben - meine Social Media Profile/Kanäle: http://bernhardhummel.at.. Ergänzung des ÖPNV durch innovative, emissionsarme Mobilitätsangebote der Sharing-Ökonomie (Leihfahrrad- und Leihautosystem) und des autonomen Fahrens sowie durch attraktive Mobilitätsdienstleistungen (z.B. Mobilitäts-App, Mobilitätszentrale), um einen niedrigschwelligen Einstieg in eine multimodale Art der Fortbewegung zu ermöglichen Make things easy for yourself by purchasing your VVS smartphone ticket (single, daily, weekly or monthly ticket) in the Mobility Stuttgart app. Whether you use the bus, city railway, S-Bahn or regional train: when your ticket is being checked, simply show it on your smartphone. You can easily complete contactless payment using PayPal, credit card or SEPA direct debit in the app

Personenverkehr, Mobilität und Raum Verkehrsgenese und Mobilitätsverhalten Modelle. Empirie. Motive und Ursachen. Verkehrsmittelwahl. Wege-spezifische Untersuchungen. Mobilitätsmanagement Öffentliches Mobilitätsmanagement. Betriebliches Mobilitätsmanagement. Sonstiges Mobilitätsmanagement . Motorisierter Individualverkehr Parken. Fahrzeuge und Sicherheit. Nicht motorisierter. Jena - Der Jenaer IT-Spezialist, die TAF mobile GmbH, hat eine neue multimodale Mobilitäts-App für Mitteldeutschland im Auftrag des Forschungsprojektes Grüne Mobilitätskette entwickelt.Die innovative Applikation vereint Bikesharing- und eCarsharing-Angebote mit Bussen und Bahnen im öffentlichen Personennahverkehr für Sachsen-Anhalt, den Mitteldeutschen Verkehrsverbund und den. Aus easy.Go und Leipzig mobil wird nun LeipzigMOVE. Ab dem 8. Juni 2020 ist die neue App LeipzigMOVE im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich. Sie vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet von der Routenauskunft, Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten bis hin zur Bezahlung aller Leistungen volle Mobilität. Dafür arbeiten die Verkehrsbetriebe mit Partnern wie nextbike, DB.

Mobilität der Zukunft on Apple Podcasts. 74 episodes. Mobilität ist ein uns ständig begleitender Trend, der vor einer großen Wende steht. Diesen wollen wir nicht nur begleiten, sondern nachhaltig und gesellschaftlich mit gestalten. Freut euch auf interessante Themen, innovative Ansätze und Expertenwissen aus der Branche MVG - die Mobilitätstochter der SWM. Die Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG) sorgt dafür, dass alle in München schnell, sicher und umweltfreundlich von A nach B kommen. Über die Jahre hat sich die Mobilitätstochter der SWM vom traditionellen Nahverkehrsunternehmen zu einem modernen Mobilitätsdienstleister entwickelt Aktuell können Sie folgende Verkehrsmittel in der App vergleichen: Das ÖV-Angebot in der Urbanregion Zürich. Bikesharing mit PubliBike und BOND. E-Scootersharing mit TIER, voi, Bird und ZISCH. Carsharing mit Mobility. Taxi mit yourtaxi, Taxi 444 und go!. Den kürzesten Fussweg. Die beste Route, wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind. Zur Buchung der einzelnen Verkehrsmittel benö

Apps Intermodal Siemens Mobility Globa

Mobilitäts-Apps für die multimodale Reiseplanung: Wunsch

Alle News, Nachrichten | busplaner - Technik - ÖPNV

Wir beschäftigen uns mit der multimodalen Mobilität und haben eine Zu Hause angekommen, schnappst Du Dir Dein Smartphone, öffnest die movever-App und scannst die beiden Belege ein. Nur noch drei Parameter eintragen und schon sind die Belege hochgeladen. FERTIG innerhalb weniger Sekunden! Bei der nächsten Gehaltsabrechnung erhältst Du die Gutschrift aus dem Budgettopf und freust Dich. Die App wird laut BVG im Rahmen einer Forschungs- und Entwicklungskooperation entwickelt, wobei das Startup Trafi die technische Basis und das Knowhow liefere. Integriert werden können der Verkehrsgesellschaft zufolge neben dem klassischen Nahverkehr grundsätzlich alle Anbieter, die moderne Mobilität jenseits des eigenen Autos bieten. Und. Ob von öffentlicher Hand bereitgestellt, wie zum Beispiel die Mobilitäts-App Wien (WienMobil App) oder von Privaten - das Angebot ist riesig. Das Smartphone und die dazugehörigen Apps werden dadurch zu einem - im wahrsten Sinne des Wortes - wichtigen Wegbegleiter. Welche App solltest du also in deinen Alltag integrieren um am schnellsten und bequemsten von A nach B zu kommen? In.

Multimodale digitale Plattformen - Begleitforschung

Mit der qtway App können Sie verfügbare Fahrzeuge nutzen. Laden Sie jetzt die kostenlose qtway App auf Ihr iPhone oder Android-Telefon. Wir vereinfachen Geschäftskunden den Schritt zur E-Mobilität durch multimodale Sharing Lösungen. Mit State-of-the-Art Elektrofahrzeugen und unserem Softwaresystem gestalten wir alltägliche Mobilität neu. aus mit . Sitz der Gesellschaft. qtway GmbH. Geschützt: Multimodale App. by Anna Blindert. Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben: Passwort: Category: Sesssions 2019, Verkehrscamp 2019 Tags: grüne Mobilität, multimodal, Multimodale App, Multimodale Mobilität, öpnv ← Courage, Sicherheit & Rücksichtnahme. Wie kriegt ihr Leute vom Auto in den ÖPNV? → Search. Neueste.

Verkehrsbetriebe entwickeln multimodale Mobilitäts-App weite

Multimodale Mobilität: Wer sich am Reiseziel nicht nur auf das eigene Auto beschränken will, nutzt eine der zahllosen Mobilitäts-Apps. Sie verknüpfen im Idealfall sämtliche verfügbaren. Multimodale App für alle Transportwege. Barrierefreiheit. Mobilität ist ein Grundbedürfnis und ermöglicht die gesellschaftliche Teilhabe. Um dazu beizutragen, arbeiten wir konstant daran, unsere Mobilitätsdienste für alle im Sinne der Daseinsvorsorge zugänglich zu machen. Buchung von Rollstuhl-Fahrten . Telefonbuchung. Sprachausgabe. Anpassung von Schrift- und Icon-Größen. Ridepooling. Mit der neuen ZüriMobil-App lanciert die Stadt Zürich eine multimodale App. Die App gibt Auskünfte über den öffentlichen Verkehr und vereint Carsharing (Mobility), Bikesharing (PubliBike), E-Scooter (TIER) wie auch Fuß- und Radwege. In die mit ZüriMobil entwickelte digitale Infrastruktur können fortlaufend weitere Angebote integriert werden, die die Mobilität in der Urbanregion. Geht es um die Zukunft der Mobilität, fallen gelegentlich auch die Schlagwörter multimodales und intermodales Reisen. Eigentlich handelt es sich um bereits alltägliche Phänomene, doch fallen darunter auch Visionen und Konzepte, die unser Reiseverhalten in naher Zukunft effizienter und klimafreundlicher gestalten sowie ein Stück weit auch revolutionieren sollen. Unter anderem wollen. Durch multimodale Apps und die Verbindung mit anderen Mobilitätsanbietern wird zukünftig sichergestellt, dass Mobilität für den BMW-Kunden im urbanen Umfeld so reibungslos und komfortabel wie möglich wird. Fahrzeuganforderungen: BMW Fahrzeug ausgestattet mit aktiven Connected Drive Service

Berlin: BVG stellt multimodale Verkehrs-App Jelbi vor

UbiGo was a public 6-month trial of a Mobility-as-a-Service (MaaS) model, undertaken by project Go:smart, in the city of Gothenburg, Sweden. The project was developed as an attempt to create better conditions for sustainable travel by demonstrating how new business models and partnerships can reduce the need for private car ownership in favor of seamlessness, multimodality, and use of. PARCO as a multimodal mobility app. The software architecture of the PARCO app makes it possible to expand it from a mere navigation and parking app to a multimodal mobility app. Existing apps from other providers as well as other mobility services can be integrated into the PARCO app. For users, the advantage of this combination is that the entire range of different mobility solutions is.

Leipziger Verkehrsbetriebe entwickeln multimodale

Neue App „LeipzigMOVE - Nahverkehrs-praxi

Dass wir mit unserer Mitfahr-App den Verkehrsverbund Rhein-Sieg multimodaler machen, freut uns besonders. Dadurch haben die Menschen im gesamten VRS-Gebiet ab sofort noch mehr Möglichkeiten, einfach und umweltfreundlich mobil zu sein. Wir sehen Mitfahr-Möglichkeiten als sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV-Angebot. Gemeinsam mit dem VRS zeigen wir, dass dies möglich ist, und freuen uns über. Falk leitet im Rahmen der Nationalen Plattform Mobilität der Zukunft eine Fokusgruppe zum Thema Multimodale Mobilität, die sich mit der Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsträger.

Hamburg - Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) haben HanseCom, Anbieter von Softwarelösungen für den ÖPNV, mit der Entwicklung einer multimodalen Mobilitäts-App beauftragt. Sie integriert neben den Angeboten des öffentlichen Nahverkehrs zahlreiche weitere Services und lernt aus dem Verhalten der Anwender. Dadurch ermöglicht sie eine optimale individuelle Nutzung Mit der Mobilitäts­plattform und MaaS-App von Fluidtime. Fluidtime ist der Technologiepartner für Unternehmen und Behörden. Diese nutzen unsere Software und APIs, um Services wie den Öffentlichen Verkehr, Sharing-Angebote oder Mikromobilität über eine App anzubieten. Das Buchen und Zahlen erfolgt ebenso über die App. Im Hintergrund steht eine funktionsreiche SaaS-Plattform, die alle.

Verkehrsbetriebe entwickeln multimodale Mobilitäts-App

Hauptaugenmerk liegt auf der Konzeption, dem Design und der Entwicklung von Mobilitäts-Apps sowie der Integration entsprechender Plattformen. Zwei weitere Geschäftsbereiche sind Beratung - mit dem Fokus Mobility as a Service - sowie Workshops und Trainings. Mit der eigens entwickelten Methode des Mobility Experience Design - einer Kombination aus Service Design und Design. Multimodale Mobilität: Verabschiedet Deutschland sich vom Auto? von Marinela Potor| 28.04.21| Aktuell, Elektromobilität, Umwelt | 6 Kommentare | 15 Juni 202 Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben für ihre Kunden mit dem strategischen Partner TAF ihre multimodale Mobilitäts-App weiterentwickelt. Ab 8. Juni 2020 ist die neue App ?LeipzigMOVE? im Apple- und GooglePlay-Store erhältlich: Sie vereint zahlreiche Mobilitätsangebote und bietet, von der Routenauskunft, über Buchung und Nutzung von Sharing-Angeboten, bis hin zur Bezahlung aller Leistungen. Der Mehrwert von MaaS entsteht, indem über eine App eine Software auf einer technischen Plattform die verschiedenen Angebote öffentlicher und kommerzieller Anbieter im Hintergrund verknüpft, bucht und mit dem Nutzer abrechnet. Übrigens, Transport as a Service (TaaS) ist ein synonymer Begriff für Mobility as a Service (MaaS) Denn nur eine öffentliche Mobilität, die attraktiv, praktisch und an das Kundenverhalten angepasst ist, veranlasst uns dazu, das Auto stehen zu lassen. Klares Ziel der Stadt Duisburg: das Verkehrsaufkommen in der Stadt deutlich senken. Neue multimodale myDVG App Entwicklung der Kooperation. Im September 2017 führte die Duisburger Verkehrsgesellschaft als erstes ÖPNV Unternehmen weltweit.

Technoscope: Mobilität der Zukunftivanto - IT für urbane Mobilität

Multimodale und intermodale Mobilität: Wenn alles

Multimodale Mobilität . Verkehrswerte auf dem Lande - dieses spannende und doch so schwierige Thema stellte das Netzwerk ‚Wir-gestalten-Heimat' auf der Europäischen Mobilitätswoche . Weiterlesen >> Mobilität. Unter dem Begriff Blue Village FRANKLIN erarbeitet die städtische Entwicklungsgesellschaft MWSP gemeinsam mit der Stadtverwaltung ein Konzept, das dem neu entstehenden Stadtquartier in Bezug auf Energieversorgung und Mobilität einen beispielhaften nachhaltigen Charakter geben soll.. Die umfassende Mobilitätsplanung beruht auf drei Säulen Mobility App Web ÖPNV gebrandete Website Fare Connect™ Kontaktlose Überprüfungs-plattform Share™ Partnerschaften und Loyalty- Programme. Agenda 2 moovel mobility app 3 moovel on-demand 1 Kurzvorstellung moovel. Innovative und preisgekrönte Lösungen 8. 9 Die Hop App ermöglicht das automatisierte Aufladen von Guthaben und das auch bei Verlust des Smartphones geschützt ist Die. ihre Mobilität zunehmend vernetzter, flexibler und multimodaler. Neben der steigenden Populari-tät von Car- und Bikesharing-Angeboten gewinnen auch die öffentlichen Verkehrsmittel wieder mehr an Bedeutung.1 Unterstützt wird der Mobilitätswandel von neuen Informations- und Kom Das ÖPNV-Portal NRW informiert Fahrgäste und Fachleute rund um das Thema Mobilität in Nordrhein-Westfalen und die Hintergründe zum Nahverkehr in NRW

Themenseite Jelbi » MOViNCRoter Renner: MÜNCHEN: Multimodale App

Mobility-as-a-Service (MaaS) wird dabei als eine nutzerorientierte, multi- und intermodale Dienstleistung definiert, die die Angebote bestehender Mobilitätsanbieter in den drei Kernkomponenten multimodale Reiseinformation, Buchung/ Reservierung/ Bezahlung/ Abrechnung und Sharing Mobility weitgehend integriert und gleichzeitig als Basis für neue Dienstleistungen fungiert. Letztlich soll. Viele übersetzte Beispielsätze mit multimodale Mobilität - Englisch-Deutsch Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von Englisch-Übersetzungen Mit der neuen ZüriMobil-App lanciert die Stadt Zürich eine multimodale App. Die ZüriMobil-App ermöglicht einen übersichtlichen Zugang zum vielseitigen Mobilitätsangebot als auch zu möglichen städtischen Dienstleistungen in der Urbanregion Zürich Team Telemetry. for F1 2017 | F1 2018 | F1 2019 | F1 2020. Home; Download; Foru Mobil durchs Münsterland. Auf geht's durch die Region, die alle Möglichkeiten eines zukunftsorientierten Standortes bietet: Sie liegt zentral in Europa, grenznah zu den Niederlanden und ist optimal angeschlossen. Egal ob mit Bus, Bahn, Auto, dem Rad oder zu Fuß - nutze den Mobilitätsmix und geh auf Entdeckungstour